In der gleichnamigen Kneipe spielten vor einigen Tagen die Jungs von Fitches. Fitches sind Dennis Steinhoff, Peter Bering, Alessandro De Luca und Jan Figge. Die aus dem Umland von Dortmund stammenden Musiker spielen derzeit ihre Absinth-Tour.

Sie touren noch bis April durch Deutschland und über die Grenzen hinaus. Ende Januar waren sie beispielsweise in England unterwegs, immer wieder verschlägt es sie über die westliche Landesgrenze in die Benelux-Staaten. Wenn sie nicht gerade selbst irgendeinen Konzertsaal mit ihrem Stoner-Punk beschallen, betreiben die Bandmitglieder, die sich bereits seit 15 Jahren kennen, seit Anfang letzten Jahres ein eigenes Indie-Label namens Sweepland Records. Acht Bands sind derzeit unter Vertrag. Den Großteil kann man am 25. März beim Sweepland Getaway im Kamen, unweit von Dortmund, hören. Reinschauen lohnt sich!

Fotografisch war das Konzert eine Herausforderung.

Als Besucher mag ich intime Locations, in denen man wirklich nah an die Bands herankommt und mit wenigen Leuten einen tollen Abend verbringen kann. Nur bringen diese Orte üblicherweise die schlechtesten Lichtbedingungen mit sich. Während größere Hallen über professionelles Equipment verfügen und die Bühne zum Teil eindrucksvoll ausleuchten, gestaltete sich dies in der Essener Kneipe etwas anders. Das meiste Licht, das die Bühne erhellte, kam von zwei LED-Strip-Lights, die über dem Platz hingen, der in der Regel dem Sänger vorbehalten ist. Somit ergaben sich exakt zwei Spots, wo sich die Sänger in einigermaßen brauchbaren Lichtbedingungen einfangen ließen. Bei den übrigen Bandmitgliedern wurde es leider schwierig.

Ruhrschrei
Ruhrschrei

Alessandro de Luca, Fitches
Alessandro de Luca, Fitches

Ich war heilfroh, meine Festbrennweiten eingepackt zu haben. So konnte ich ein totales ISO-Desaster abwenden, indem ich die Blende auf f/1.8 bis f/2.5 öffnete. Dies hat natürlich eine sehr geringe Schärfentiefe zur Folge. Bei der Schwerter Band Ruhrschrei, die den Support gab, funktionierte das Fokussieren noch ganz gut. Dennis Steinhoff, Sänger der Fitches, ist allerdings äußerst lebhaft in seiner Bühnenperformance. Das hatte viele Fehlfokussierungen zur Folge. In dem Fall half es nur, weiter zu fotografieren und über die Masse der Bilder an die Aufnahmen zu kommen, die es in meine Auswahl schafften.

In der Nachbearbeitung war dann vor allem die Farbe der LED-Lichter, die die Bühne ausleuchteten, ein Problem. Cyan und pink lassen Menschen nicht immer sonderlich gesund aussehen. Farbige Fotos sind bei Konzerten oftmals ganz schön, aber auch das hat Grenzen. So wurden einige Bilder in schwarzweiß konvertiert um überhaupt genutzt werden zu können.

Fürs nächste Mal wünsche ich mir auf jeden Fall ein Spotlight für die Protagonisten, dann verfalle auch ich weniger in Panik.

Peter Bering, Fitches
Peter Bering, Fitches

Dennis Steinhoff, Fitches
Dennis Steinhoff, Fitches